Tutorials

Tutorials · 31. März 2021
Das Colorieren des Gesichts ist das i-Tüpfelchen des Puppenmachens, finde ich, und meist hebe ich es mir bis zum Schluss auf. Es haucht der Puppe noch mal so richtig Leben ein. Anfänger haben oft ziemlich Respekt davor und Sorge, sich die ganze Arbeit mit der Farbe zu vermasseln - aber die ist unbegründet. Mit den richtigen Farben klappt das Colorieren ganz leicht. Ich verwende für das Aufzeichnen der Sommersprossen und Augenbrauen einen Buntstift zum Vorzeichnen (bei den Brauen) und diese...

Tutorials · 23. März 2021
Diese Woche habe ich für euch ein neues Tutorial für einen Einteiler oder Overall für Babypuppen erstellt (aber natürlich auch für "ältere" Puppen). Er ist leicht zu nähen – also für Anfänger geeignet – und auch leicht an- und auszuziehen, also ein tolles Puppenkleidungsstück für kleinere Puppen-Mamas & Papas.

Tutorials · 28. Februar 2021
Augen sticken ist eines der Meisterschafts-Themen beim Puppenmachen. Es ist wirklich schwierig ein Auge rund zu bekommen, noch schwieriger ist, das zweite dann ungefähr genauso hinzubekommen.

Tutorials · 25. Februar 2021
Dieses Wochenende hat nun der lang angekündigte Mini-Puppen-Workshop stattgefunden. Mit über 240 Teilnehmern sind richtig viele Mini-Puppen entstanden. Es war mein erster live Online-Workshop und ich war ganz schön aufgeregt. Aber es hat super viel Spaß gemacht und - abgesehen von kleinen Patzern - auch alles prima geklappt. Vielen lieben Dank an alle Teilnehmer für eure Mitarbeit, eure vielen, tollen Fragen während des Workshops und vor allem für die überwältigend vielen und...

Tutorials · 07. Februar 2021
Als ich anfing Puppen zu machen, hatte ich oft das Problem, dass die Puppen irgendwie "Cellulite" hatten - also unschöne Dellen an Armen und Beinen. Nach und nach habe ich eine Technik entwickelt, mit der man schön ebenmäßige Puppenteile erhält – es gibt nämlich ein paar Tricks wie man diese Dellen vermeidet. Und die verrate ich euch in meinem neuen Tutorial "Richtig stopfen - ohne Dellen".
Tutorials · 22. Januar 2021
Waldorfpuppen haben bewusst einen sehr zurück genommenen Gesichtsausdruck, um die Fantasie anzuregen und Raum für Interpretationen zu lassen. Bei einer ganz klassischen Waldorfpuppe findet man daher lediglich zwei gestickte Punkte für die Augen und einen gestickten Punkt für den Mund – auf Nase und Ohren wird komplett verzichtet. Ich finde jedoch, es sind gerade die kleinen Details, die eine Puppe besonders niedlich und liebenswert machen – wobei ich keineswegs den Waldorfgedanken in...

Tutorials · 29. Oktober 2020
Bis vor kurzem habe ich für meine Puppen immer eine Perücke hergestellt - aus Wolle, Tressen oder Fell. Für meinen Online-Kurs habe ich dann eine neue - eigentlich ziemliche alte - Technik ausprobiert: Das direkte Aufsticken der Haare auf den Kopf. Ich finde diese Methode zum einen für Babypuppen sehr niedlich, zum anderen gut geeignet für sehr kleine Puppenmamas & -papas, da die Haare nicht verfilzen können und keine Pflege brauchen.