Mai-Workshop & yayapan macht Urlaub!

Am vergangenen Wochenende hat der Mai-Workshop stattgefunden - leider habe ich diesmal vergessen, Fotos zu machen ):

Dabei war es ein wunderschönes Wochenende und es sind fünf zuckersüße Puppen entstanden - vier Babies und ein kleines Mädchen. Lieben Dank noch mal an alle Teilnehmer!

 

Anschließend ist nun eine kleine Pause angedacht - wie jedes Jahr verbringt yayapan Himmelfahrt auf Fehmarn! Dort blühen jetzt auf der ganzen Insel die Rapsfelder, wenn dann der Himmel blau ist und die Sonne scheint, ist es wunderschön dort.

Fehmarn ist übrigens - obwohl so hoch im Norden - die sonnenreichste Gegend Deutschlands und auch die windigste.

Aber sonnig soll es ja jetzt überall werden - also, genießt die Wärme!

yayapan ist am Donnerstag, den 1.6. wieder zurück.

 

bis bald,

Joanna

0 Kommentare

Louise

Eigentlich sollte Louise schon vor zwei Wochen fertig werden, aber irgendwie ist in der letzten Zeit alle fünf Minuten etwas passiert, was mich vom Puppenmachen abhielt: Die Kinder wurden krank, die Materiallieferung war verspätet, dann kam das falsche Material, solche Sachen.

So hat es eine Ewigkeit gedauert und einige Nerven gekostet Louise fertig zustellen. Aber ich versuche immer, mich auf die Dinge zu konzentrieren, die ich beeinflussen kann und mich über alles, was außerhalb meines Einflussbereiches liegt, nicht aufzuregen, sondern es mit Gelassenheit zu nehmen. Nicht immer ganz einfach, aber ich übe weiterhin (:

 

Louise ist 40cm groß, hat cappucchinofarbene Haut, haselnussbraunes, lockiges Haar aus Mohairtressen und mokkabraune Augen. Sie hat eine modelliertes Gesicht mit vielen zarten Sommersprossen, einen Po sowie ausgearbeitete Zehen.

mehr lesen 2 Kommentare

Piepmatz-Tutorial oder wie man einen Puppen-Jungen macht

Kinder können manche Dinge sehr genau nehmen. Eine Kundin erzählte mir, dass ihr Sohn seine neu genähte Jungspuppe als allererstes auszog. Nachdem er sie aus dem blau-weiß bedruckten Strampler und der hellblauen Stoffwindel geschält hatte, verkündete er empört:

"Mama, das ist gar kein Junge!"

 

Ich wurde schon oft gefragt, ob ich auch eine Anleitung für Jungspuppen verkaufe.

Darum habe ich nun mein kleines "Piepmatz"-Schnittmuster digitalisiert und zeige euch in diesem Tutorial, wie ihr ganz einfach einen echten kleinen Jungen machen könnt.

 

mehr lesen 5 Kommentare

Puppen-Workshop April

Am vergangenen Samstag und Sonntag fand nun der erste yayapan Puppen-Workshop in diesem Jahr statt.

Da mein Kursraum in der Schanze ja leider nicht mehr zur Verfügung steht, haben wir uns diesmal im Kulturhaus Eppendorf getroffen und von morgens bis abends

genäht, gestopft, gestickt und gewerkelt. 

Es hat mir wie immer sehr viel Spaß gemacht und es sind sechs zauberhafte kleine Puppenkinder entstanden. Und obwohl nach den selben Schnittmustern erstellt,  wieder ganz unterschiedlich in Form, Farbe und Charakter. 

mehr lesen 4 Kommentare

Puppenschmuck

 

Ich habe die regnerischen Osterfeiertage dazu genutzt, Puppenschmuck zu basteln.

Das war natürlich nur möglich, weil wir Ostern bei meinen Eltern verbracht haben und meine Kinder dort den ganzen Tag betüddelt wurden und Haus & Garten verwüsten dürfen, so dass ich zwischendurch klammheimlich ein paar Perlen aufziehen konnte.

mehr lesen 0 Kommentare

Puppenstrümpfe Tutorial

Jahrelang habe ich für meine Puppen Erstlings-Strümpfe gekauft, also die kleinste Größe  an Babystrümpfen.

Ich kann zwar stricken - meine Oma Ursula hat es mir bereits als Kind beigebracht - aber obwohl ich wirklich gern stricke, kann ich selbstgestrickte Wollsocken nicht ausstehen. 

Ich finde sie unangenehm am Fuß, sie passen sich nicht elastisch an die Fußform an, beulen aus und bekommen fusseliges Peeling.

Aus diesem Grund mag ich auch meinen Puppen keine Wollsocken anziehen. 

Erstlings-Strümpfe sind aber teuer und oft nicht in der gewünschten Farbe zu bekommen...daher waren Puppenstrümpfe ein ständiges Problem für mich.

Bis mir plötzlich spontan die Idee kam, ein Reststück Bündchenware mit der Overlock abzunähen. Fertig war der schnellste und einfachste Puppenstrumpf der Welt.

Zwar hat er eine Naht an der Ferse, was normale Strümpfe natürlich nicht haben, aber das stört mich kein bisschen.

mehr lesen 2 Kommentare

Eliot

Meine zweite Puppe mit Scheibengelenken ist fertig, eigentlich schon etwas länger, aber heute ist nun auch ihr Kleidungs-Set fertig geworden. 

Meine Tochter liebt diese Puppe und möchte sie umbedingt behalten.

Durch die langen weißblonden Haare und die Gesichtsform sieht sie irgendwie aus wie Elsa aus dem Disney-Film "Die Eiskönigin".

Wie alle vierjährigen Mädchen der Welt vergöttert meine Tochter Elsa und alles, was damit zu tun hat - und das ist eine ganze Menge, denn Merchandise-Artikel von Elsa und ihrer Filmschwester Anna gibt es inzwischen in jedem Supermarkt und jeder Drogerie.

Wie meine Tochter zu ihrer Leidenschaft kommt, ist mir ein Rätsel, denn sie kennt den Film gar nicht. Aber weibliche Disney-Figuren haben scheinbar eine magische Anziehungskraft auf kleine Mädchen und scheinbar sind sie auch mit vier Jahren da schon ziemlich trend-affin und finden alle das gleiche gut.

mehr lesen 3 Kommentare

Mein neues Ebook ist fertig!

Da ich in den letzten Monaten oft gefragt wurde, wie ich die Puppengesichter modelliere, habe ich extra zu diesem Thema ein Ebook erstellt.

Das Ebook enthält eine bebilderte Anleitung in der ich Schritt für Schritt erkläre, wie man ein Puppengesicht modelliert.

Es ist sozusagen ein Ergänzungsebook zu den Puppen-Ebooks Carly und Juno

Das Ebook wird ab Montag in meinem Dawandashop erhältlich sein und soll 12€ kosten.

0 Kommentare

Frühlingkleider

Endlich ist nun die Kleidung für Milou fertig geworden.

Ich habe entschieden, dass meine neuen Puppen mit Scheibengelenken eine noch detailliertere Ausstattung bekommen sollen als bisher. Gerade die vielen kleinen Details machen mir besonders viel Freude.

Milous Frühlingsoutfit besteht aus einem Set Feinripp-Unterwäsche, einem Paar Strümpfe, einem Tunikakleid mit Samtband und Quasten, einer Strickjacke, einem Halstuch und einem paar Boots ebenfalls mit Quasten. Dazu hat trägt sie ein Perlen-Armband mit Herzchenanhänger und ein Haarband.

mehr lesen 0 Kommentare

Erfolgreich selbstständig Arbeiten

Nach den Ferien fällt es mir immer schwer, wieder in den Arbeitsalltag einzusteigen.

Da ich in meiner Arbeit absolut frei bin, fehlt mir anfangs oft die Struktur.

Ich neige dann dazu, mich mit lauter unwichtigen Dingen zu beschäftigen und herumzupuzzeln - ich drücke mich quasi davor, richtig loszulegen.

Früher ging das oft tagelang so und ich wurde immer frustrierter, weil ich irgendwie nicht weiter kam.

Inzwischen habe ich gelernt, wie ich mit mir selbst umgehen muss, um effizient und zielstrebig zu arbeiten - doch nach den Ferien brauche ich noch immer ein, zwei Tage Anlaufzeit.

 

Für alle, denen dieses Problem nicht fremd ist, die bereits selbstständig sind ohne richtig voran zu kommen oder die mit dem Gedanken spielen, sich selbstständig zu machen mit der Puppenmacherei oder einem anderen Werk, habe ich heute mal aufgeschrieben, welche Methoden ich nutze, um erfolgreich selbstständig zu arbeiten.

Am Ende des Posts findet ihr dazu auch einen Buchtipp.

 

Meine Story

 

Bereits während meines Studiums - genau genommen im vorletzten Semester - machte ich mich selbstständig und gründete yayapan. Und zwar mit einem einzigen Produkt, nämlich einer Puckdecke für Neugeborene.  Die Idee dazu kam mir, weil ich gerade schwanger war mit meinem ersten Sohn, Carl.

 

mehr lesen 0 Kommentare

März-Ferien

Ab sofort ist yayapan zwei Wochen in den März-Ferien! Am 20.3. geht es hier im Blog frühlingshaft weiter.

 

Bis dahin liebe Grüße,

Joanna

0 Kommentare

Milou

Die letzten Wochen habe ich damit verbracht, an einem neuen Puppenschnitt zu tüfteln.

Ich hatte die Vision, eine bewegliche Puppe zu nähen. Außerdem sollte sie einen Hals haben und etwas feingliedriger sein, vom Ausdruck her also einem etwas älteren Kind entsprechend und somit auch ansprechend für ältere Kinder.

Letzte Woche ist sie nun fertig geworden - noch nicht ganz perfekt.

Die Proportionen stimmen noch nicht ganz und auch der Körperschnitt ist noch nicht genau so, wie ich ihn haben möchte.

Trotzdem stelle ich sie heute in meinem Blog vor - zum Verkauf werde ich sie aber natürlich erst dann anbieten, wenn alles zu 100% stimmt.

mehr lesen 2 Kommentare

Puppentrikot

Eine Stoffpuppe ist ein Spielzeug, dem man nach einiger Zeit unweigerlich ansieht, wie sehr es geliebt wird. Eine sehr fest gestopfte und sorgfältig verarbeitete Puppe bleibt zwar jahrelang in Form, aber an der Trikotoberfläche und der Haarwolle erkennt man doch zuverlässig, dass sie nicht mehr nagelneu ist.

Mit der Zeit wird sie schmutzig und da man sie nicht wie eine Plastikpuppe abwischen kann, muss sie in die Badewanne oder Waschmaschine. 

Damit die Puppe diesen Prozess möglichst unbeschadet übersteht, ist die Qualität des Puppentrikots von großer Bedeutung. 

mehr lesen 2 Kommentare

Frühlings-Rabatt!

Noch mal ganz schnell zum Wochenende: Bei mir im Shop gibt es ab sofort einen Frühlings-Rabatt auf meine Puppen-Ebooks Puppe Juno und Baby Carly. Bis Ostern 2017 sind sie für 19€ statt für 29€ zu haben. Hoffentlich kommt dann auch bald der Frühling und die Sonne und mit ihnen ganz viele Frühlingpuppenkinder!

0 Kommentare

Über das Vorstellen einer Puppe

Das Nähen einer Stoffpuppe ist eine große Investition an Zeit, Liebe und Mühe.

Diese große Investition bringt meist auch eine große Erwartung an die Person mit sich, für die die Puppe gefertigt wird.

 

Wenn sie für ein Kind bestimmt ist (ich sage im folgenden Text der Einfachheit halber „dein Kind“, natürlich kann es auch dein Enkel- oder Patenkind, dein Neffe, deine Nichte oder das Kind einer Freundin sein), so soll sie hoffentlich zum Lieblingsspielzeug, zur treuesten Weggefährtin werden, die dein Kind um nichts in der Welt mehr hergeben mag.

 

Aber Kinder spielen nicht immer so, wie wir uns das vorstellen.

Spielzeuge aus unser eigenen Kindheit, mit denen wir unsere schönsten Erinnerungen verknüpfen und die wir manchmal vielleicht sogar für unsere Kinder aufbewahrt haben, interessieren diese möglicherweise überhaupt nicht.

Sie haben ihre eigenen Lieblingspielzeuge. Und das ist auch gut so.

 

Es kann also durchaus passieren, dass die mit soviel Herz & Mühe hergestellte Puppe nach zwei Tagen in der Ecke liegt - ich spreche aus eigener Erfahrung.

Es gibt aber sehr wohl einiges, was du tun kannst, um die Beziehung zwischen deinem Kind und der aus Liebe zu deinem Kind und der aus Liebe zu deinem Kind gemachten (oder auch gekauften) Puppe zu fördern. Ihr Gelingen ist kein reiner Glücksfall.

mehr lesen 1 Kommentare

Tutorial für eine Puppenwindel

Nachdem ich letzte Woche ein Tutorial für ein Puppenschlupfkleid gepostet habe, gibt's diese Woche nun als Ergänzung eine Puppenwindel dazu.

Eine Windel darf in keiner Erstausstattung einer Babypuppe fehlen. Viele Kinder lieben es, ihre Puppe zu wickeln, da sie dies im Alltag entweder selbst, durch jüngere Geschwister oder jüngere Kinder im Kindergarten meist täglich erleben. In diesem Tutorial zeige ich euch, wie ihr ganz schnell eine Puppenwindel nähen könnt - oder gleich zwei oder drei.

mehr lesen 0 Kommentare

Tutorial für ein Puppen-Schlupfkleid

Das erste Puppenkleid, was ich je genäht habe, war ein Schlupfkleid.

Ich hatte diese Art Kleid davor schon für meine Tochter genäht und den Schnitt dann einfach auf Puppengröße geschrumpft.

Es ist nicht nur kinderleicht und blitzschnell genäht, sondern lässt sich auch ganz einfach an- und ausziehen. So ist es besonders für junge Puppenmamas (oder -papas) unter drei Jahren gut geeignet.

mehr lesen 0 Kommentare

Puppenhaar

Ich werde oft gefragt, wie ich die Haare meiner Puppen mache,  deshalb gebe ich euch hier heute eine kleine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten, Puppenhaar zu gestalten und meine Erfahrungen damit. 

Grundsätzlich ist die Gestaltung der Haare für mich - zusammen mit der Gestaltung des Gesichts - das Schönste am ganzen Prozess des Puppenmachens. Die Art der Haare, die Frisur und auch die Farbe tragen maßgeblich zum Charakter der Puppe bei. Von daher lohnt es sich, einfach vieles auszuprobieren und zu experimentieren. 

mehr lesen 7 Kommentare

Neues Ebook

Endlich ist heute nun mein neues Ebook für einen Ballettanzug mit Tutu & einer Wickeljacke fertig geworden. Eigentlich liegt es schon seit dem Sommer fast fertig in der digitalen Schublade - aber irgendwie kamen immer Dinge dazwischen, die mich davon abgehalten haben, den letzten Feinschliff vorzunehmen und es zu veröffentlichen. 
Ich bin jedesmal wieder verwundert darüber, wieviel Arbeit doch in so einem Ebook steckt, selbst wenn es nur ein paar Seiten Nähanleitung sind.

Ich verwende Photoshop, Indesign und Illustrator - Photoshop zum Bearbeiten der Fotos, Indesign zum Layouten der Texte und Bilder und Illustrator zum Erstellen der Schnittmuster. Jeder einzelne Arbeitsschritt erfordert dabei viel Aufmerksamkeit und viele Korrekturen. Deshalb ist es wunderbar so ein Projekt abzuschließen. 

Das neue Ebook enthält Anleitung und Schnittmuster für einen Ballettanzug, ein Tutu und eine Wickeljacke in drei Größen und ist ab sofort in meinem Shop erhältlich.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kurstermine 2017

Der yayapan Blog ist zurück aus der Weihnachtspause und wünscht allen ein frohes neues Jahr!

  

Die Kurstermine für 2017 stehen nun fest und ihr findet sie hier

Ab April biete ich wieder monatlich einen Kurs an, in den Sommermonaten Juli und August ist Sommerpause und ab September geht es dann weiter.

 

Obwohl die Kurse einiges an zeitiger Planung und Vorbereitung bedürfen, freue ich mich doch immer wieder sehr darauf. Jeder Kurs ist anders, aber stets entsteht eine wirklich nette Atmosphäre, wenn wir um den Tisch herum sitzen, jede am Nähen, Sticken oder Stopfen ist und neben den Erklärungen, die ich natürlich zwischendurch gebe, doch auch viel Raum für Austausch und Gespräche ist. Für viele Teilnehmerinnen, die Kinder haben, ist der Kurs auch eine Auszeit vom zwar schönen aber doch oft stressigen Familienalltag - ein ganzes Wochenende, an dem sie kreativ und selbstbestimmt arbeiten können. Und natürlich entsteht dabei etwas ganz Konkretes unter unseren Händen, nämlich eine kleine Puppenseele - und das macht einfach glücklich.

 

 

In diesem Sinne freue ich mich auch dieses Jahr wieder sehr auf meine Kurse. Wenn ihr außerhalb der angebotenen Termine gern einen Kurs machen würdet, vielleicht mit ein paar Freundinnen zusammen, schreibt mir gern eine Email.

0 Kommentare