Frühlingkleider

Endlich ist nun die Kleidung für Milou fertig geworden.

Ich habe entschieden, dass meine neuen Puppen mit Scheibengelenken eine noch detailliertere Ausstattung bekommen sollen als bisher. Gerade die vielen kleinen Details machen mir besonders viel Freude.

Milous Frühlingsoutfit besteht aus einem Set Feinripp-Unterwäsche, einem Paar Strümpfe, einem Tunikakleid mit Samtband und Quasten, einer Strickjacke, einem Halstuch und einem paar Boots ebenfalls mit Quasten. Dazu hat trägt sie ein Perlen-Armband mit Herzchenanhänger und ein Haarband.

mehr lesen 0 Kommentare

Erfolgreich selbstständig Arbeiten

Nach den Ferien fällt es mir immer schwer, wieder in den Arbeitsalltag einzusteigen.

Da ich in meiner Arbeit absolut frei bin, fehlt mir anfangs oft die Struktur.

Ich neige dann dazu, mich mit lauter unwichtigen Dingen zu beschäftigen und herumzupuzzeln - ich drücke mich quasi davor, richtig loszulegen.

Früher ging das oft tagelang so und ich wurde immer frustrierter, weil ich irgendwie nicht weiter kam.

Inzwischen habe ich gelernt, wie ich mit mir selbst umgehen muss, um effizient und zielstrebig zu arbeiten - doch nach den Ferien brauche ich noch immer ein, zwei Tage Anlaufzeit.

 

Für alle, denen dieses Problem nicht fremd ist, die bereits selbstständig sind ohne richtig voran zu kommen oder die mit dem Gedanken spielen, sich selbstständig zu machen mit der Puppenmacherei oder einem anderen Werk, habe ich heute mal aufgeschrieben, welche Methoden ich nutze, um erfolgreich selbstständig zu arbeiten.

Am Ende des Posts findet ihr dazu auch einen Buchtipp.

 

Meine Story

 

Bereits während meines Studiums - genau genommen im vorletzten Semester - machte ich mich selbstständig und gründete yayapan. Und zwar mit einem einzigen Produkt, nämlich einer Puckdecke für Neugeborene.  Die Idee dazu kam mir, weil ich gerade schwanger war mit meinem ersten Sohn, Carl.

 

mehr lesen 0 Kommentare

März-Ferien

Ab sofort ist yayapan zwei Wochen in den März-Ferien! Am 20.3. geht es hier im Blog frühlingshaft weiter.

 

Bis dahin liebe Grüße,

Joanna

0 Kommentare

Milou

Die letzten Wochen habe ich damit verbracht, an einem neuen Puppenschnitt zu tüfteln.

Ich hatte die Vision, eine bewegliche Puppe zu nähen. Außerdem sollte sie einen Hals haben und etwas feingliedriger sein, vom Ausdruck her also einem etwas älteren Kind entsprechend und somit auch ansprechend für ältere Kinder.

Letzte Woche ist sie nun fertig geworden - noch nicht ganz perfekt.

Die Proportionen stimmen noch nicht ganz und auch der Körperschnitt ist noch nicht genau so, wie ich ihn haben möchte.

Trotzdem stelle ich sie heute in meinem Blog vor - zum Verkauf werde ich sie aber natürlich erst dann anbieten, wenn alles zu 100% stimmt.

mehr lesen 2 Kommentare

Puppentrikot

Eine Stoffpuppe ist ein Spielzeug, dem man nach einiger Zeit unweigerlich ansieht, wie sehr es geliebt wird. Eine sehr fest gestopfte und sorgfältig verarbeitete Puppe bleibt zwar jahrelang in Form, aber an der Trikotoberfläche und der Haarwolle erkennt man doch zuverlässig, dass sie nicht mehr nagelneu ist.

Mit der Zeit wird sie schmutzig und da man sie nicht wie eine Plastikpuppe abwischen kann, muss sie in die Badewanne oder Waschmaschine. 

Damit die Puppe diesen Prozess möglichst unbeschadet übersteht, ist die Qualität des Puppentrikots von großer Bedeutung. 

mehr lesen 2 Kommentare

Frühlings-Rabatt!

Noch mal ganz schnell zum Wochenende: Bei mir im Shop gibt es ab sofort einen Frühlings-Rabatt auf meine Puppen-Ebooks Puppe Juno und Baby Carly. Bis Ostern 2017 sind sie für 19€ statt für 29€ zu haben. Hoffentlich kommt dann auch bald der Frühling und die Sonne und mit ihnen ganz viele Frühlingpuppenkinder!

0 Kommentare

Über das Vorstellen einer Puppe

Das Nähen einer Stoffpuppe ist eine große Investition an Zeit, Liebe und Mühe.

Diese große Investition bringt meist auch eine große Erwartung an die Person mit sich, für die die Puppe gefertigt wird.

 

Wenn sie für ein Kind bestimmt ist (ich sage im folgenden Text der Einfachheit halber „dein Kind“, natürlich kann es auch dein Enkel- oder Patenkind, dein Neffe, deine Nichte oder das Kind einer Freundin sein), so soll sie hoffentlich zum Lieblingsspielzeug, zur treuesten Weggefährtin werden, die dein Kind um nichts in der Welt mehr hergeben mag.

 

Aber Kinder spielen nicht immer so, wie wir uns das vorstellen.

Spielzeuge aus unser eigenen Kindheit, mit denen wir unsere schönsten Erinnerungen verknüpfen und die wir manchmal vielleicht sogar für unsere Kinder aufbewahrt haben, interessieren diese möglicherweise überhaupt nicht.

Sie haben ihre eigenen Lieblingspielzeuge. Und das ist auch gut so.

 

Es kann also durchaus passieren, dass die mit soviel Herz & Mühe hergestellte Puppe nach zwei Tagen in der Ecke liegt - ich spreche aus eigener Erfahrung.

Es gibt aber sehr wohl einiges, was du tun kannst, um die Beziehung zwischen deinem Kind und der aus Liebe zu deinem Kind und der aus Liebe zu deinem Kind gemachten (oder auch gekauften) Puppe zu fördern. Ihr Gelingen ist kein reiner Glücksfall.

mehr lesen 1 Kommentare

Tutorial für eine Puppenwindel

Nachdem ich letzte Woche ein Tutorial für ein Puppenschlupfkleid gepostet habe, gibt's diese Woche nun als Ergänzung eine Puppenwindel dazu.

Eine Windel darf in keiner Erstausstattung einer Babypuppe fehlen. Viele Kinder lieben es, ihre Puppe zu wickeln, da sie dies im Alltag entweder selbst, durch jüngere Geschwister oder jüngere Kinder im Kindergarten meist täglich erleben. In diesem Tutorial zeige ich euch, wie ihr ganz schnell eine Puppenwindel nähen könnt - oder gleich zwei oder drei.

mehr lesen 0 Kommentare

Tutorial für ein Puppen-Schlupfkleid

Das erste Puppenkleid, was ich je genäht habe, war ein Schlupfkleid.

Ich hatte diese Art Kleid davor schon für meine Tochter genäht und den Schnitt dann einfach auf Puppengröße geschrumpft.

Es ist nicht nur kinderleicht und blitzschnell genäht, sondern lässt sich auch ganz einfach an- und ausziehen. So ist es besonders für junge Puppenmamas (oder -papas) unter drei Jahren gut geeignet.

mehr lesen 0 Kommentare

Puppenhaar

Ich werde oft gefragt, wie ich die Haare meiner Puppen mache,  deshalb gebe ich euch hier heute eine kleine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten, Puppenhaar zu gestalten und meine Erfahrungen damit. 

Grundsätzlich ist die Gestaltung der Haare für mich - zusammen mit der Gestaltung des Gesichts - das Schönste am ganzen Prozess des Puppenmachens. Die Art der Haare, die Frisur und auch die Farbe tragen maßgeblich zum Charakter der Puppe bei. Von daher lohnt es sich, einfach vieles auszuprobieren und zu experimentieren. 

mehr lesen 7 Kommentare

Neues Ebook

Endlich ist heute nun mein neues Ebook für einen Ballettanzug mit Tutu & einer Wickeljacke fertig geworden. Eigentlich liegt es schon seit dem Sommer fast fertig in der digitalen Schublade - aber irgendwie kamen immer Dinge dazwischen, die mich davon abgehalten haben, den letzten Feinschliff vorzunehmen und es zu veröffentlichen. 
Ich bin jedesmal wieder verwundert darüber, wieviel Arbeit doch in so einem Ebook steckt, selbst wenn es nur ein paar Seiten Nähanleitung sind.

Ich verwende Photoshop, Indesign und Illustrator - Photoshop zum Bearbeiten der Fotos, Indesign zum Layouten der Texte und Bilder und Illustrator zum Erstellen der Schnittmuster. Jeder einzelne Arbeitsschritt erfordert dabei viel Aufmerksamkeit und viele Korrekturen. Deshalb ist es wunderbar so ein Projekt abzuschließen. 

Das neue Ebook enthält Anleitung und Schnittmuster für einen Ballettanzug, ein Tutu und eine Wickeljacke in drei Größen und ist ab sofort in meinem Shop erhältlich.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Kurstermine 2017

Der yayapan Blog ist zurück aus der Weihnachtspause und wünscht allen ein frohes neues Jahr!

  

Die Kurstermine für 2017 stehen nun fest und ihr findet sie hier

Ab April biete ich wieder monatlich einen Kurs an, in den Sommermonaten Juli und August ist Sommerpause und ab September geht es dann weiter.

 

Obwohl die Kurse einiges an zeitiger Planung und Vorbereitung bedürfen, freue ich mich doch immer wieder sehr darauf. Jeder Kurs ist anders, aber stets entsteht eine wirklich nette Atmosphäre, wenn wir um den Tisch herum sitzen, jede am Nähen, Sticken oder Stopfen ist und neben den Erklärungen, die ich natürlich zwischendurch gebe, doch auch viel Raum für Austausch und Gespräche ist. Für viele Teilnehmerinnen, die Kinder haben, ist der Kurs auch eine Auszeit vom zwar schönen aber doch oft stressigen Familienalltag - ein ganzes Wochenende, an dem sie kreativ und selbstbestimmt arbeiten können. Und natürlich entsteht dabei etwas ganz Konkretes unter unseren Händen, nämlich eine kleine Puppenseele - und das macht einfach glücklich.

 

 

In diesem Sinne freue ich mich auch dieses Jahr wieder sehr auf meine Kurse. Wenn ihr außerhalb der angebotenen Termine gern einen Kurs machen würdet, vielleicht mit ein paar Freundinnen zusammen, schreibt mir gern eine Email.

0 Kommentare

Weihnachtspause

Ab heute bis zum 13.01.2017 geht der yayapan Blog nun in die Weihnachtspause. 

 

Ich mag alle traditionellen Feiertage gern, aber Weihnachten ist mein absolutes Lieblingsfest.

Trotz des ganzen Kommerzes und Überflusses, dem Geschenke-Wahn und allem, was man daran kritisieren könnte, so liebe ich die heimelige, gemütliche Atmosphäre zuhause.

Ich liebe es, den Weihnachtsschmuck vom Dachboden zu holen, die Kerzen und all die glitzernden, funkelnden Lichter in den Läden und Fenstern zu sehen, wenn es dunkel wird.

Auch aufs Keksebacken und Basteln freue ich mich mindestens genauso sehr wie meine Kinder. Wir backen immer vorm Nikolaustag, damit wir dem Nikolaus ein paar selbstgebackene Kekse und ein Glas Milch hinstellen können als Dank für all die Leckereien, die er bringt.

 

Generell ist mir wichtig, etwas zurück zu geben und das auch meinen Kindern beizubringen. Besonders an Weihnachten. Wir haben dieses Jahr SOS-Patenschaften abgeschlossen. Patenschaften deshalb, weil diese Art der Spende für die Kinder leichter nachvollziehbar ist als eine abstrakte Geldspende. 

Wir hatten bereits vor ein paar Jahren eine Plan-Patenschaft in Ghana, bei einem Besuch vor Ort haben wir jedoch festgestellt, dass das System nicht funktionierte - wobei Plan in vielen Bereichen mit Sicherheit sehr gute Arbeit leistet.

 

Jedenfalls ist die Weihnachtszeit eine gute Gelegenheit, darüber nachzudenken und zu sprechen, wie wir den Wohlstand und das Glück, das wir erfahren, weitergeben können.

In diesem Sinne wünsche euch allen wunderbare, gemütliche und friedvolle Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr. Bis 2017!

2 Kommentare

Elsie

Mit Elsie ist gestern die dritte und leider nun letzte Puppe der Weihnachtsedition fertig geworden. Da in der ersten Dezemberwoche bei uns ein gemeiner Virus die Runde gemacht hat, konnte ich erst in der zweiten Woche wieder arbeiten und daher wird die vierte Weihnachtspuppe leider erst im neuen Jahr entstehen und dann eine Neujahrspuppe werden.

Elsie ist eine 40cm große Babypuppe mit hellblondem Haaren aus weicher, zu einer Flauschperücke verarbeiteter Mohairwolle, die zu zwei kleinen Zöpfchen geflochten wurde. 

Sie trägt ein Bauernkleid aus dunkelblauer Baumwolle mit weißen Sternchen und einer silbernen Zackenlitze am Bund. Außerdem eine Leggings aus jeansblauem Jersey mit silber eingefassten Bündchen, eine hellblaue Windel und ein paar weißen Söckchen. Außerdem hat Elsie einen Magnetschnuller.

 

Elsie ist ab sofort in meinem Shop zu haben.

mehr lesen 0 Kommentare

Betty

Diesmal pünktlich zum 1. Advent ist Betty fertig geworden, Puppe Nr. 2 meiner Weihnacht-Edition. Sie ist 40cm groß, hat hellrotes Haar und Augen in einem dunklen graugrünblau (ich nenne diese Augenfarbe immer Neugeborenenfarbe, da sie den selben Ton hat wie die Augen von neugeborenen hellhäutigen Babys). Sie trägt einen Wickelbody und eine Pumphose aus hellgrauem, weißgepunktetem Jersey mit mauvefarbenem Einfassband, bzw. dunkelrosa Bündchen und Samtschleife, Söckchen und einen Schlafsack aus lachsrosa Sweat mit grauen Sternen.

Außerdem hat sie einen Magnetschnuller.

 

Betty ist bereits verkauft, kann aber als "Wunschpuppe" in meinem Shop bestellt werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Stella

Nun ist auch endlich die Puppe zu dem Outfit von letzter Woche fertig geworden. Leider nicht rechtzeitig zu Sonntag, da das nachbestellte Puppentrikot in der falschen Farbe geliefert worden war - erst heute wurde dann die richtige Farbe nachgeliefert.

Stella ist ein 45cm großes Puppenmädchen mit graublauen Augen und dunkelbraunem glatten Haar aus festem Mohair. Sie hat ein modelliertes Gesicht, einen Po, einen Bauchnabel und ausgearbeitete Zehen. Ihr Outfit hast ich ja letzte Woche bereits vorgestellt: Einen Ballettanzug aus lila Jersey mit Sternen, einen langen Tüllrock mit silbern gesäumten Unterrock und ganz viel Glitzer, eine fliederfarbene Wickeljacke aus Sweat und silberfarbene Schuhe mit Samtband.

 Stella ist ab sofort in meinem Shop zu kaufen.

mehr lesen 0 Kommentare

Weihnachts-Edition

Am Montag sind ein paar zauberhafte Stoffe angekommen, die ich letzte Woche online bestellt hatte. Ich habe daraus das erste Outfit für meine Weihnachts-Edition genäht. 

Die Weihnachts-Edition sind vier Puppen, die ich speziell für Weihnachten anfertige. Ab dieser Woche werde ich die neuen Puppen jeden Sonntag in meinem Shop einstellen, die vierte und letzte also zwei Wochen vor Weihnachten.

 

Das elastische Silberband habe ich schon zum zweiten mal bei Dawanda bei Knopfbuffet bestellt, es lässt sich wunderbar verarbeiten und sieht einfach toll aus, finde ich. Die Jerseys in Violett-Tönen habe ich ebenfalls bei Dawanda und zwar bei PrettyChild erworben. Bei dem Tüll für den Rock handelt es sich um Glitzer-Tüll (von ebay) und das Schuhleder stammt vom Holländischen Stoffmarkt. Also alles in allem schon volles Weihnachtsprogramm mit Glitzer, Silber und Sternchen.

mehr lesen 0 Kommentare

Stoffkäufe

Am Sonntag habe ich es endlich einmal geschafft, den Holländischen Stoffmarkt in Hamburg zu besuchen. 

Ich hatte mir das schon seit Jahren vorgenommen und dann jeden Herbst den Termin verpasst. Nun war ich also da.

Oje. 

Eigentlich wollte ich nur Nicky kaufen und mich ein bisschen umschauen, aber ich habe mich dann doch mit allem möglichen eingedeckt und musste schließlich nach einer dreiviertel Stunde gehen, weil ich nur noch 8 Cent im Portemonnaie hatte.

Der Markt ist prädestiniert für Puppenmacher: Es gibt wahnsinnig viele bedruckte Jerseys, Bündchenware und Baumwollstoffe, alles zugeschnitten auf 0,5m - was genau die Menge ist, die ich immer kaufe und brauche - und mitnahmefertig zu kleinen Rollen verpackt. Bei Bedarf bekommt man natürlich auch größere Mengen.

Die Preise sind günstiger als im herkömmlichen Handel - die Stoffrollen á 0,5m kosten z.Bsp pauschal 4€, also ein Lfm-Preis von 8€. Und was mir auch gut gefallen hat, war, dass der Markt nicht riesig groß ist, sondern wirklich überschaubar. 

Die Termine für die nächsten Märkte findet ihr hier.

 

Richtig gute Stoffe findet ihr in Hamburg ansonsten noch bei Mahler, dort gibt es so ziemlich alles - Kinderstoffe, Seiden, Kunstleder, Wollstoffe, Haute-Coutûre-Stoffe bis hin zu Möbelstoffen und eben auch Jerseys, Interlock, Bündchen und vieles mehr. Als Gewerbetreibender bekommt man Rabatt bei Vorlage des Gewerbescheins, allerdings nur 5%.

Gerne kaufe ich auch mal bei Glücksmarie in Winterhude ein - wobei die Auswahl dort deutlich kleiner ist als bei Mahler. Aber hier findet man auch immer tolle Jerseys und bedruckte Webstoffe. Allerdings meist nicht das was man braucht, sondern irgendetwas anderes. 

Das ist sowieso das grundsätzliche Problem an Stoffläden, die Auswahl an schönen Stoffen ist so verheißungsvoll, dass ich immer viel zu viel kaufe. 

Für schöne Bänder, elastisches Schrägband in allen Farben und allerlei andere Kurzwaren gehe  ich in den kleinen gut sortierten Kurzwarenladen im Lehmweg mit dem ausgefallenen Namen "Kurzwaren". Dort gibt es auch Gummibänder in wunderschönen Off-Tönen, Samtbänder, Knöpfe und Stickgarn. 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Emely

Jetzt ist meine neue Nähmaschine zum ersten mal zum Einsatz gekommen und ich habe "Emely" fertig genäht - die alte Maschine hat nämlich beim Nähen des Jeansrocks mittendrin den Geist aufgegeben. Es lief ganz gut mit der Bernina, allerdings hat sie beim Annähen der Lederfransen an die Stiefel mit extra dickem Jeansgarn Stiche ausgelassen ):

Ich habe aber ehrlich gesagt auch noch keinen einzigen Blick in die Gebrauchsanweisung geworfen - vielleicht wartet dort eine Lösung.

Emely ist ein 45cm großes Puppenmädchen mit honigblonden lockigen Haaren aus Mohairtressen und rehbraunen Augen. Sie hat ein modelliertes Gesicht, einen Po, einen Bachnabel und ausgearbeitete Zehen. Emely trägt ein geringeltes Jerseytop, eine apricotfarbene Leggings, einen Jeansrock mit Sternchenapplikation und mit Baumwolle gefütterte Echtlederboots mit Fransen.

 

 Emely ist ab sofort in meinem Shop erhältlich.

mehr lesen 1 Kommentare

Meine neue Nähmaschine

Nachdem meine Nähmaschine nun endgültig den Geist aufgegeben hat, habe ich mir eine neue zugelegt. 

Da ich eigentlich nur den Geradeaus- und den Zickzackstich verwende, dachte ich, ich brauche ein einfacheres Modell als das, was ich vorher hatte - eine Pfaff 3820 mit über 70 Zierstichen, die ich in den 10 Jahren, die ich darauf genäht habe, nie gebraucht habe. 

Dafür hat sie, obwohl aus dem hochpreisigen Segment, wirklich viele Zicken gemacht - Stoff eingezogen, blockiert bei zu dicken Stofflagen, Fadenspannung verstellt usw. 

Ich wollte also eine zuverlässige, einfache Maschine mit wenig Schnickschnack, aber hoch leistungsfähigem Motor, die mir jeden Stoff näht, ohne Zicken zu machen.

Nach 2-stündiger Beratung im Hamburger Nähmaschinen-Haus, habe ich mich nun für eine Bernina 530 entschieden. 

Einfacher als die Pfaff ist sie überhaupt nicht - im Gegenteil - und leider auch fast noch mal doppelt so teuer. Offenbar ist es bei Nähmaschinen so, dass mit steigender Qualität und Leistungsfähigkeit auch mehr Schnickschnack dazu kommt. 

Aber dafür erfüllt sie angeblich alle meine Kriterien. 

 

Auf jeden Fall wiegt sie schon mal doppelt so viel wie die alte Pfaff - wohl weil das Innenleben noch zu großen Teilen aus Metall besteht, während alle anderen Hersteller von Haushaltsmaschinen mehr Plastik verwenden. Ich bin jedenfalls sehr gespannt. 

mehr lesen 0 Kommentare