· 

Wie man ein Puppengesicht coloriert

Das Colorieren des Gesichts ist das i-Tüpfelchen des Puppenmachens, finde ich, und meist hebe ich es mir bis zum Schluss auf.

Es haucht der Puppe noch mal so richtig Leben ein.

 

Anfänger haben oft ziemlich Respekt davor und Sorge, sich die ganze Arbeit mit der Farbe zu vermasseln - aber die ist unbegründet.

Mit den richtigen Farben klappt das Colorieren ganz leicht.

 

Ich verwende für das Aufzeichnen der Sommersprossen und Augenbrauen einen Buntstift zum Vorzeichnen (bei den Brauen) und diese Stifte von Faber Castell:

 

  

 

Die Pitt Artist Pens mit Pinselspitze sind permanent haltbar und verlaufen nicht, wenn die Puppe mal gewaschen wird. Außerdem haben sie eine so feine Spitze, dass man damit einzelne Härchen aufzeichnen und ganz feine Sommersprossen auftupfen kann. Es gibt sie in vielen schönen Erdtönen, so dass man die Farbe gut auf die Haarfarbe der Puppe abstimmen kann. 

 

Für das Wangenrot verwende ich neuerdings Textil-Kreide. 

Klassischer Weise werden Waldorfpuppen mit Bienenwachsstiften coloriert, aber leider trägt sich das damit aufgetragene Rot mit der Zeit wieder ab. 

Textil-Kreide lässt sich aufbügeln und damit haltbar machen. 

Ich habe mehrere ausprobiert und diese hier für am besten befunden:

 

 

Zum einen gibt es richtig viele schöne Rot-Töne in dem Set, zum anderen sind die Stifte so fest, dass man damit direkt auf den Trikot malen und die Farbe dabei hervorragend dosieren kann. Mit normalen Wachsmalern ist das nicht möglich - sie geben zu viel Farbe ab und müssen daher erst auf ein Stück Stoff aufgetragen und abgetupft werden, bevor man mit diesem Stück Stoff dann die Puppe kolorieren kann.

Die Nawaro-Kreiden lassen sich auch super gut anspitzen, so dass man selbst kleine Zwischenräume wie zwischen den Lippen ausmalen kann.

Und bio sind sie auch noch –  was will man mehr?  (:

 

 

Wenn ihr mal zuschauen möchtet, wie ich ein Puppen-Gesicht coloriere, findet ihr dazu diese Woche ein neues Tutorial auf meinem YouTube-Kanal "Die Puppenmacherschule".

 

Viel Spaß beim Anschauen & frohe Ostern (:

Joanna

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0