Puppenschmuck

 

Ich habe die regnerischen Osterfeiertage dazu genutzt, Puppenschmuck zu basteln.

Das war natürlich nur möglich, weil wir Ostern bei meinen Eltern verbracht haben und meine Kinder dort den ganzen Tag betüddelt wurden und Haus & Garten verwüsten dürfen, so dass ich zwischendurch klammheimlich ein paar Perlen aufziehen konnte.

mehr lesen 0 Kommentare

Puppentrikot

Eine Stoffpuppe ist ein Spielzeug, dem man nach einiger Zeit unweigerlich ansieht, wie sehr es geliebt wird. Eine sehr fest gestopfte und sorgfältig verarbeitete Puppe bleibt zwar jahrelang in Form, aber an der Trikotoberfläche und der Haarwolle erkennt man doch zuverlässig, dass sie nicht mehr nagelneu ist.

Mit der Zeit wird sie schmutzig und da man sie nicht wie eine Plastikpuppe abwischen kann, muss sie in die Badewanne oder Waschmaschine. 

Damit die Puppe diesen Prozess möglichst unbeschadet übersteht, ist die Qualität des Puppentrikots von großer Bedeutung. 

mehr lesen 3 Kommentare

Puppenhaar

Ich werde oft gefragt, wie ich die Haare meiner Puppen mache,  deshalb gebe ich euch hier heute eine kleine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten, Puppenhaar zu gestalten und meine Erfahrungen damit. 

Grundsätzlich ist die Gestaltung der Haare für mich - zusammen mit der Gestaltung des Gesichts - das Schönste am ganzen Prozess des Puppenmachens. Die Art der Haare, die Frisur und auch die Farbe tragen maßgeblich zum Charakter der Puppe bei. Von daher lohnt es sich, einfach vieles auszuprobieren und zu experimentieren. 

mehr lesen 9 Kommentare

Weihnachts-Edition

Am Montag sind ein paar zauberhafte Stoffe angekommen, die ich letzte Woche online bestellt hatte. Ich habe daraus das erste Outfit für meine Weihnachts-Edition genäht. 

Die Weihnachts-Edition sind vier Puppen, die ich speziell für Weihnachten anfertige. Ab dieser Woche werde ich die neuen Puppen jeden Sonntag in meinem Shop einstellen, die vierte und letzte also zwei Wochen vor Weihnachten.

 

Das elastische Silberband habe ich schon zum zweiten mal bei Dawanda bei Knopfbuffet bestellt, es lässt sich wunderbar verarbeiten und sieht einfach toll aus, finde ich. Die Jerseys in Violett-Tönen habe ich ebenfalls bei Dawanda und zwar bei PrettyChild erworben. Bei dem Tüll für den Rock handelt es sich um Glitzer-Tüll (von ebay) und das Schuhleder stammt vom Holländischen Stoffmarkt. Also alles in allem schon volles Weihnachtsprogramm mit Glitzer, Silber und Sternchen.

mehr lesen 0 Kommentare

Stoffkäufe

Am Sonntag habe ich es endlich einmal geschafft, den Holländischen Stoffmarkt in Hamburg zu besuchen. 

Ich hatte mir das schon seit Jahren vorgenommen und dann jeden Herbst den Termin verpasst. Nun war ich also da.

Oje. 

Eigentlich wollte ich nur Nicky kaufen und mich ein bisschen umschauen, aber ich habe mich dann doch mit allem möglichen eingedeckt und musste schließlich nach einer dreiviertel Stunde gehen, weil ich nur noch 8 Cent im Portemonnaie hatte.

Der Markt ist prädestiniert für Puppenmacher: Es gibt wahnsinnig viele bedruckte Jerseys, Bündchenware und Baumwollstoffe, alles zugeschnitten auf 0,5m - was genau die Menge ist, die ich immer kaufe und brauche - und mitnahmefertig zu kleinen Rollen verpackt. Bei Bedarf bekommt man natürlich auch größere Mengen.

Die Preise sind günstiger als im herkömmlichen Handel - die Stoffrollen á 0,5m kosten z.Bsp pauschal 4€, also ein Lfm-Preis von 8€. Und was mir auch gut gefallen hat, war, dass der Markt nicht riesig groß ist, sondern wirklich überschaubar. 

Die Termine für die nächsten Märkte findet ihr hier.

 

Richtig gute Stoffe findet ihr in Hamburg ansonsten noch bei Mahler, dort gibt es so ziemlich alles - Kinderstoffe, Seiden, Kunstleder, Wollstoffe, Haute-Coutûre-Stoffe bis hin zu Möbelstoffen und eben auch Jerseys, Interlock, Bündchen und vieles mehr. Als Gewerbetreibender bekommt man Rabatt bei Vorlage des Gewerbescheins, allerdings nur 5%.

Gerne kaufe ich auch mal bei Glücksmarie in Winterhude ein - wobei die Auswahl dort deutlich kleiner ist als bei Mahler. Aber hier findet man auch immer tolle Jerseys und bedruckte Webstoffe. Allerdings meist nicht das was man braucht, sondern irgendetwas anderes. 

Das ist sowieso das grundsätzliche Problem an Stoffläden, die Auswahl an schönen Stoffen ist so verheißungsvoll, dass ich immer viel zu viel kaufe. 

Für schöne Bänder, elastisches Schrägband in allen Farben und allerlei andere Kurzwaren gehe  ich in den kleinen gut sortierten Kurzwarenladen im Lehmweg mit dem ausgefallenen Namen "Kurzwaren". Dort gibt es auch Gummibänder in wunderschönen Off-Tönen, Samtbänder, Knöpfe und Stickgarn. 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Meine neue Nähmaschine

Nachdem meine Nähmaschine nun endgültig den Geist aufgegeben hat, habe ich mir eine neue zugelegt. 

Da ich eigentlich nur den Geradeaus- und den Zickzackstich verwende, dachte ich, ich brauche ein einfacheres Modell als das, was ich vorher hatte - eine Pfaff 3820 mit über 70 Zierstichen, die ich in den 10 Jahren, die ich darauf genäht habe, nie gebraucht habe. 

Dafür hat sie, obwohl aus dem hochpreisigen Segment, wirklich viele Zicken gemacht - Stoff eingezogen, blockiert bei zu dicken Stofflagen, Fadenspannung verstellt usw. 

Ich wollte also eine zuverlässige, einfache Maschine mit wenig Schnickschnack, aber hoch leistungsfähigem Motor, die mir jeden Stoff näht, ohne Zicken zu machen.

Nach 2-stündiger Beratung im Hamburger Nähmaschinen-Haus, habe ich mich nun für eine Bernina 530 entschieden. 

Einfacher als die Pfaff ist sie überhaupt nicht - im Gegenteil - und leider auch fast noch mal doppelt so teuer. Offenbar ist es bei Nähmaschinen so, dass mit steigender Qualität und Leistungsfähigkeit auch mehr Schnickschnack dazu kommt. 

Aber dafür erfüllt sie angeblich alle meine Kriterien. 

 

Auf jeden Fall wiegt sie schon mal doppelt so viel wie die alte Pfaff - wohl weil das Innenleben noch zu großen Teilen aus Metall besteht, während alle anderen Hersteller von Haushaltsmaschinen mehr Plastik verwenden. Ich bin jedenfalls sehr gespannt. 

mehr lesen 0 Kommentare