Werkzeuge zum Puppenmachen

Ich werde immer wieder nach bestimmten Werkzeugen gefragt, die ich zum Puppenmachen verwende und möchte heute deshalb eine kleine Übersicht erstellen, welche Produkte ich benutze, warum und wo ihr sie bekommt.

 

Maschinennadeln

Beim Nähen von Puppentrikot ist es extrem wichtig, die richtigen Nadeln für die Nähmaschine zu benutzen. Sind die Nadeln ungeeignet, entstehen spätestens beim Stopfen der Puppenteile Löcher im Trikot entlang der Naht und das ist wahnsinnig ärgerlich, vor allem, wenn man schon eine Stunde gestopft hat bevor man es bemerkt oder die Löcher überhaupt auftreten.

Es müssen daher Jersey oder Stretchnadeln sein, denn diese Nadeln haben eine abgerundete Spitze, die den Trikotstoff durchdringt ohne ihn zu beschädigen. Eine ideale Dicke ist zwischen 60 und 75.

Ich verwende immer diese Nadeln von Schmetz. Der Vorteil ist, dass alle Nadeln die gleiche Stärke haben - in vielen Packungen bekommt man nämlich eine Mischung von Stärke 60-90 und kann dann nur zwei daraus verwenden. Außerdem sind sie günstiger als zum Beispiel die Nadeln von Prym bei gleicher Qualität.

 

mehr lesen 16 Kommentare

Mein neuer Shop auf etsy

Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, schließt Dawanda zum 30. August. 

Den yayapan-Shop findet ihr deshalb ab sofort auf etsy.

 

Wichtig zu wissen ist vielleicht, dass ihr bei etsy erstmal automatisch auf die amerikanische Webseite kommt, wenn ihr es über google sucht. Auf der amerikanischen Webseite erhaltet ihr jedoch keine Suchergebnisse für deutschsprachige Suchergebnisse. 

Ihr müsst daher erst zur deutschen etsy-Version wechseln, wenn ihr nach deutschsprachigen Anleitungen, Schnittmustern oder anderen Produkten  suchen wollt.

Ich freue mich, wenn ihr in meinem neuen etsy-Shop vorbeischaut!

 

Bis dahin alles Liebe

Joanna

0 Kommentare

yayapan macht Urlaub!

Der yayapan-Blog verabschiedet sich bis zum 05.August in den Sommerurlaub nach Südfrankreich. Ich wünsche euch wunderbare, sonnige & kreative Sommertage.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Giving an A

Durch Zufall fiel mir neulich ein Buch in die Hand, dass ich vor vielen Jahren gekauft und auch angefangen, aber nach den ersten Seiten wieder ins Regal zurück gestellt hatte.

Das Buch heißt "The Art of Possibility" von Benjamin Zander und Rosamund Stone Zander.

Es ist nur auf Englisch erhältlich und nicht ganz leicht zu lesen, was wohl auch der Grund war, weshalb ich beim ersten Anlauf nicht über das Vorwort hinaus gekommen bin.

Inzwischen habe ich mich sehr viel mit ähnlichen Themen befasst und hatte deshalb sofort einen Zugang - trotz einiger fehlender Vokabeln.

 

In "The Art of Possibilities" ("Die Kunst der Möglichkeiten") geht es in erster Linie darum, dass wir unsere Perspektive erweitern sollten, um so die große Vielfalt an Möglichkeiten zu sehen und zu nutzen, die uns zur Verfügung stehen:  Jeder Mensch verfügt über ein individuelles Mindset, das sich aus seinen persönlichen Erfahrungen und Prägungen zusammen setzt und das maßgeblich bestimmt, wie wir andere Menschen, Situationen und Probleme betrachten und einordnen. Wenn wir dieses Mindset aufbrechen und die selbstverständlichen Annahmen, die wir tagtäglich hunderte Male machen, in Frage stellen,  so öffnen wir uns für neue, kreativere Lösungen. Es ist sozusagen der Schlüssel zu grenzenloser Kreativität.

 

Um das zu verdeutlichen bedienen sich Mr. und Mrs.  Zander einer einfachen Knobelei, die die meisten von euch wahrscheinlich irgendwo schon mal gesehen haben. Die Aufgabe lautet:

Verbinde alle neun Punkte der Grafik mit vier geraden Linien ohne den Stift dabei abzusetzen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wunderbare Puppenmacherinnen: Thalita Dol

Heute möchte ich wieder eine Puppenmacherin vorstellen, an deren Puppen ich mich kaum sattsehen kann: Thalita Dol.

Die Puppenmacherin hinter Thalia Dol ist Thalia Dol Essinger, eine aus Rio De Janeiro stammende Brasilianerin, Mutter von zwei Töchtern und hauptberuflich Illustratorin, Puppenmacherin eher nebenbei.

Thalitas Puppen sind jedoch unglaublich. Sie sind so detailverliebt und naturgetreu, dass man - obgleich man sieht, dass es sich um Stoffpuppen handelt - beinahe denken könnte, sie wären echt. 

Auch die Kleidung, die sie anfertigt oder teilweise auch einfach einkauft, ist wunderschön. 

Thalita verkauft ihre Puppen über den Heyna Cart Shop, allerdings fertigt sie unregelmäßig und der Shop ist daher leider oft leer. 

Aber ihr findet sie auf facebook und ihrem Blog, es lohnt sich! 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Wunderbare Puppenmacherinnen: fig & me

Im Laufe dieses Jahres möchte ich einige Puppenmacherinnen vorstellen, deren Arbeit ich sehr mag und als Inspiration empfinde.

So richtig regelmäßig lese ich eigentlich keine Blogs - abonniert habe ich jedenfalls keinen. Aber es gibt ein paar wenige, bei denen ich immer mal wieder vorbeischaue. Einer davon ist fig & me.

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Frohes neues Jahr & einen guten Start in 2018!

Nun sind wir angekommen im jungen, neuen Jahr und wie immer um diese Zeit muss ich mich erst einmal neu sortieren. 

Die Tatsache, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist, macht mir immer wieder erneut zu schaffen.

Aber nur kurz, denn dann raufe ich mich zusammen, werde mir gewahr, was für ein Geschenk das Leben ist und setze mich an meine Jahresplanung.

mehr lesen 4 Kommentare

Buchtipp: Neue Autorität von Haim Omer

Heute möchte ich das Buch Neue Autorität: Das Geheimnis starker Eltern von Haim Omer vorstellen.

Es ist unter den Büchern, die ich bisher zum Thema Erziehung gelesen habe, wirklich das herausragendste - und ich habe schon ein paar gelesen.

 Aus vielen Büchern konnte ich mir das eine andere herausziehen, aber "Neue Autorität" stellt eine so grundlegende Lösung für Probleme und Schwierigkeiten vor, die in der Erziehung von Kindern auftauchen, dass ich es als "die Lösung" überhaupt betrachte.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Neuer Kurs: Gesichter modellieren

Nach so vielen Anfragen von euch im letzten Jahr habe ich mich nun endlich hingesetzt und einen Fortgeschrittenen-Kurs konzipiert.

Der Fortgeschrittenen-Kurs richtet sich an alle, die bereits Erfahrung im Puppenmachen  oder einen Anfängerkurs bei mir besucht haben.

 

Er wird an drei Tagen und in zwei Teilen stattfinden, wobei ihr selbst entscheiden könnt, ob ihr nur am ersten Termin teilnehmt, um das Modellieren eines Puppenkopfes aus Wolle zu lernen, oder auch an den beiden weiteren, um dann eine komplette Puppe anzufertigen und mit nach Hause nehmen zu können.

mehr lesen 2 Kommentare

Mai-Workshop & yayapan macht Urlaub!

Am vergangenen Wochenende hat der Mai-Workshop stattgefunden - leider habe ich diesmal vergessen, Fotos zu machen ):

Dabei war es ein wunderschönes Wochenende und es sind fünf zuckersüße Puppen entstanden - vier Babies und ein kleines Mädchen. Lieben Dank noch mal an alle Teilnehmer!

 

Anschließend ist nun eine kleine Pause angedacht - wie jedes Jahr verbringt yayapan Himmelfahrt auf Fehmarn! Dort blühen jetzt auf der ganzen Insel die Rapsfelder, wenn dann der Himmel blau ist und die Sonne scheint, ist es wunderschön dort.

Fehmarn ist übrigens - obwohl so hoch im Norden - die sonnenreichste Gegend Deutschlands und auch die windigste.

Aber sonnig soll es ja jetzt überall werden - also, genießt die Wärme!

yayapan ist am Donnerstag, den 1.6. wieder zurück.

 

bis bald,

Joanna

0 Kommentare